Auf der Hypermotion war der Mobilitäts Daten Marktplatz an zwei Terminen besonders präsent:

  • Aktuelle Entwicklungen rund um den MDM als Nationalen Zugangspunkt war Thema des Vortrags von Timo Hoffmann.
  • Im Urban Mobility Lab standen Informationen und Praxisberichte für Kommunen im Fokus. Durchgeführt von der MDM User Group .

 

Videoimpressionen

Der MDM als Nationaler Zugangspunkt – aktuelle Neuerungen und Ausblick 2023

Timo Hoffmann vom Referat Vernetzte Mobilität der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sprach im Rahmen der Smart Mobility Conference smc:
„Der Deutsche Nationale Zugangspunkt für Verkehrs- und Mobilitätsdaten – Aktuelle Entwicklungen rund um den MDM“

Die Inhalte waren:

  • Die Rollen Nationaler Zugangspunkte
  • Der MDM: Aufgaben, Historie, Funktionen und Kennzahlen
  • Neue Anforderungen für die Daten zu multimodalen
  • Reiseinformationsdiensten
  • Neuerungen im MDM zum 1.12.2019 und weitere Entwicklung bis 2023
  • Minimierung von Umstellungsaufwänden für bisherige Nutzer des MDM

Die Vortragsfolien finden Sie hier> (PDF 1,2 MB)

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit internationalen Fachleuten wurde die Wichtigkeit einer neutralen Diskussionsplattform der Akteure mehrfach betont.

Der MDM für Kommunen

„Mobilitäts Daten Marktplatz – Nationaler Zugangspunkt und Kommunen – Best Practices“ Impulsvorträge und rege Diskussion.

 

Das Team der MDM User Group diskutierte im Urban Mobility Lab der Hypermotion. Drei Blickwinkel auf die Vorteile und Erfahrungen aus der praktischen Nutzung des MDM.

  • Aktuelle Entwicklungen des Nationalen Zugangspunkts für Mobilitätsdaten – nun auch mit Daten zu multimodalen Reiseinformationsdiensten.
  • Erfahrungen aus Frankfurt: Ziele und Mehrwerte; Rollen und Daten; Datenabnehmer und Best Practice; Investition und Betrieb
  • Aus der Service Provider Perspektive: Harmonisierung der Datenformate und Schnittstellen; verbesserte Sicherheit und Effizienz

Die Moderation übernahm souverän Dr. Stefan Krampe – Geschäftsführer der Trafficon GmbH. Er stellte auch die MDM User Group und ihre Ziele vor.

 

Statements zum MDM

„Die vielfältigen Neuerungen und Weiterentwicklungen des MDM zum 1.12.2019 sind begrüßenswert. Die Diskussion hat auch gezeigt, dass für die Bereitstellung bundesweiter Dienste privater Service-Anbieter es Initiativen und Förderungen geben sollte, spezifische Datenarten flächendeckend zur Verfügung zu stellen.“
Dr. Stefan Krampe – Geschäftsführer, Trafficon GmbH

„ Der MDM ist als nationaler Zugangspunkt für Verkehrsdaten nicht mehr wegzudenken. Die Erweiterung um weitere Mobilitätsdaten ist begrüßenswert.“
Volker Kanngießer, Verkehrsmanagement, Stadt Frankfurt am Main

“ Nationale Zugangspunkte sind das Fundament einer digitalen Infrastruktur, deshalb freue ich mich dass der MDM sich auch für weitere Mobilitätsdaten (z. B. ÖPNV) öffnet. Dies erleichtert enorm den Zugang zu Mobilitätsdaten und schafft Transparenz in der Beziehung Datenlieferant und Datennutzer.“
Christian Kleine, Manager Data Sourcing, HERE Technologies.

Das Team von der MDM User Group

Dr. Stefan Krampe (Trafficon), Timo Hoffmann (BASt), Volker Kanngießer (Stadt Frankfurt), Christian Kleine (Here)

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen?