Der MDM als Kernelement erfolgreicher ITS Dienste

Nationale Zugangspunkte für Verkehrsdaten, wie der MDM und weitere internationale Pendants, werden in Zukunft eine wichtige Rolle für den interoperablen, grenzüberschreitenden Datenaustausch spielen.

Die Bedeutung solcher Plattformen für den Datenaustausch waren ein viel diskutiertes Thema beim diesjährigen ITS Weltkongress. Eine der wichtigsten internationalen Messen und Konferenzen zu Intelligenten Verkehrssystemen (ITS).

Über 10.000 Teilnehmer haben sich auf den Weg nach Kopenhagen gemacht, um sich auszutauschen, zu vernetzen und an interessanten und informativen Vorträgen teilzunehmen. Der MDM war mit zwei Vorträgen am Start.

National Access Points: Challenges for Success

Harmonisierungsbestrebungen und Erfolgsfaktoren für Europäische Zugangspunkte war das Thema von Peter Lubrich. Er meint

„Europäische Zugangspunkte wie der MDM sind Kernelemente erfolgreicher ITS-Diente, insbesondere wenn diese über Ländergrenzen, Datendomänen und Anwendungsgebiete hinweg operieren sollen. Harmonisierung und Interoperabität sind dafür jedoch Grundvoraussetzungen. Verschiedene europäische Initiativen arbeiten daran, die Zugangspunkte weiter zu harmonisieren und deren Akteure miteinander zu vernetzen.“

National Access Points and Municipalities – Best Practices from the German National Access Point MDM

Timo Hoffmann thematisierte in seinem Vortrag Chancen und Rahmenbedingungen für die aktive Nutzung des MDM durch kommunale Verkehrsverwaltungen. Für ihn steht fest

„Verkehrsteilnehmer werden auf Autobahnen bereits bestens über Verkehrslage, Reisezeiten, Baustellen, Staus und mehr informiert. Grundlage hierfür sind Verkehrsdaten, die aber leider all zu oft von den Städten noch nicht oder nicht gesammelt und standardisiert vorliegen. Mit dem MDM als deutscher Nationaler Zugangspunkt besteht hier ein sehr großes Potential für Städte, dass so noch nicht genutzt wird."

Es bleibt spannend, wie sich die Zukunft für den grenzüberschreitenden Datenaustausch entwicklen wird.
Eines aber steht fest – der MDM wird dabei sicherlich von großer Bedeutung sein.

Bildnachweis: ERTICO ITS Europe