Der Marktplatz für Verkehrsdaten
in Deutschland

Anbieter und Nutzer von Verkehrsdaten der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft finden hier eine neutrale Plattform und definierte Daten- und Qualitätsstandards für die Angebote und für den Datentransfer. Als etablierter Standard und mit einer beständig wachsenden Verkehrsdaten-Abdeckung wird der MDM ein elementarer Baustein der ITS in Europa sein.

Ein Marktplatz voller Möglichkeiten

Der MDM: Mobilitäts Daten Marktplatz bringt Anbieter, Nutzer und Veredler von Verkehrsdaten zusammen. Als neutrale Plattform sorgt er für transparente Konditionen und sichere technische Standards. So wird das Anbieten, Suchen und Abonnieren von verkehrsrelevanten Daten ganz einfach möglich.

Kommen Anbieter und Nutzer miteinander ins Geschäft, erfolgt der Datenaustausch über standardisierte Schnittstellen und Kommunikationsverfahren. Beide Seiten profitieren, weil der MDM sie technisch und organisatorisch entlastet. Auch das Potenzial der Daten lässt sich besser ausschöpfen: Hochwertige Angebote treffen hier auf innovative Nutzungsideen.

Deutschlands „Single Point of Access"

Intelligente Verkehrssysteme sind die Zukunft. Die EU unterstützt ihre Einführung mit einem Aktionsplan: Für jedes Mitgliedsland fordert sie einen nationalen Zugangspunkt für Verkehrsdaten. In Deutschland nimmt der MDM diese Schlüsselposition ein.

Der MDM ist Teil des Innovationsprogramms der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Projektsteuerung liegt bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt).

Technische Basis für die MTS-K

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (Website) ermöglicht den Verbrauchern, sich über die aktuellen Kraftstoffpreise an Deutschlands Tankstellen zu informieren. Betreiber von Tankstellen melden hierzu ihre aktuellen Preise für die gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel "in Echtzeit" an die MTS-K. Diese gibt die Preisdaten an Anbieter von Verbraucher-Informationsdiensten weiter. Der gesamte Datentransfer von den ca. 14.500 deutschen Tankstellen über die MTS-K zu den Informationsdiensten wird durch den MDM abgewickelt.