Benzinpreise künftig auf MDM

Markttransparenzstelle für Kraftstoffe nutzt den MDM

Das Bundeskartellamt wird bei der Einrichtung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe künftig mit der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) kooperieren. Für die Sammlung und Verteilung der Benzinpreise soll die bestehende Infrastruktur des MDM genutzt werden. Das Bundeskartellamt und die BASt informierten am 28. Mai in Bonn die Mineralölwirtschaft und interessierte Anbieter von Informationsdiensten über das weitere Vorgehen bei der technischen Umsetzung der Markttransparenzstelle.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Die Mineralölwirtschaft und interessierte Informationsdienstleister, die die Preisdaten an die Autofahrer weitergeben werden, kennen nun die wesentlichen technischen Rahmenbedingungen für die Inbetriebnahme der Markttransparenzstelle und können mit der Anbindung ihrer Systeme beginnen.“

Die notwendigen zusätzlichen technischen Spezifikationen hat das Bundeskartellamt in den zurückliegenden Wochen erarbeitet. Damit werden sowohl die Unternehmen, die zur Meldung von Kraftstoffpreisen verpflichtet sind, als auch interessierte Anbieter von Verbraucher- Informationsdiensten in die Lage versetzt, umgehend mit den erforderlichen Schritten für ihre technische Anbindung an die Markttransparenzstelle zu beginnen.

Andreas Mundt: „Wir gehen davon aus, dass die Mineralölwirtschaft innerhalb der nächsten acht Wochen die ersten Preisdaten melden kann. Nach einer Prüfphase sollen diese Daten dann in einem nächsten Schritt so schnell wie möglich über Informationsdienstleister den Autofahrern zur Verfügung stehen.“

Vorstellung der Rolle des MDM beim Markttrasparenzgesetzt

Der Projektleiter des Mobilitäts Daten Marktplatzes Dr. Lutz Rittershaus von der Bundesanstalt für Straßenwesen ergänzt: „Der MDM passt nahezu ideal zu den Anforderungen des Bundeskartellamtes. Darüber hinaus ergänzen die Informationen zu Tankstellen sehr gut das Angebot an dynamischen Verkehrsdaten, das bisher im Fokus des MDM war. Schließlich sind die potentiellen Abnehmer der Tankstelleninformationen die gleichen, die bereits andere Daten über den MDM erhalten.“

Weitere Informationen zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe
Internetseite des Bundeskartellamtes